Wallstreet-Proteste gegen Bankenmacht

Manche mögen darüber lächeln. Ich finde es absolut gut, wenn sich die Menschen gegen die Macht des Geldes endlich wehren.

Immerhin sind  99 % der Bevölkerung nicht gerade unter den Millionären zu finden. Also warum nicht dieses Potential in Macht umwandeln und sich endlich nicht mehr knechten lassen von der Upper Class?


Kommentare

Wallstreet-Proteste gegen Bankenmacht — 2 Kommentare

  1. Und ich finde das richtig gut! Beweist es doch, daß es die Menschen noch interessiert, was mit ihnen passiert – selbst wenn das Thema äußerst schwierig ist. Schließlich verstehen die wenigsten so richtig, was da wirklich vor sich geht. Insofern habe ich alle Achtung vor denjenigen, die das initieren – und auch noch erklären müssen, warum und wieso.

  2. Ab Samstag okkupiert eine Gruppe von ca. 5000 Leuten den Platz vor der Europäischen Zentralbank in Frankfurt und schloß den weltweiten Protesten an.

    Bis zum 28. Oktober ist das Zeltlager auf dem Willy-Brand-Platz noch genehmigt. Es wird auch von einer Bank unterstützt, die den Leuten warmen Kaffee und die Nutzung der Duschen erlaubt (die GSL). Ab und an schauen auch Bankster vorbei und liefern frische Brötchen oder beteiligen sich an dem stummen Protest. Rund 70 Hartgesottene sind in ihren Zelten noch übrig geblieben.

    Auch in Frankfurt wird gezeltet und selbst die IG-Metal hat eine Küchenpavillion gespendet.

    Es bewegt sich was in Frankfurt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 + nine =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>